Weder die Methode,
noch der Therapeut
stehen im Zentrum, sondern
der Patient und sein Problem.

Gesundheitspraxis

René Bossert
Jurastrasse 15
5614 Sarmenstorf

Naturheilpraktiker TEN

Telefon

056 - 610 51 39

E-Mail

info@renebossert.ch

Philosophie
Zu meiner Person
Ausbildung
Behandlungen
Klassische Massage
Fussreflexzonen
Manuelle Therapien
Ohrakupunktur
Bachblüten
Schüsslersalze
Meridiantherapie
Informationen
Gesundheitspraxis
Standort

Schüsslersalze

Druckansicht

Dr. Willhelm Heinrich Schüssler (1821–1898) war Arzt, Forscher und ein genialer Beobachter und Deuter zugleich. 1852 studierte er in Paris, danach in Berlin und später in Giessen, wo er auch das Doktorat erwarb. An der Universität von Prag vervollständigte er seine Kenntnisse, auch in der Homöopathie.

Dr. Schüssler gehörte zu den Ärzten, denen die Schulmedizin nicht genügte. Deshalb wante er sich zunächst der Homöopathie zu, die Hahnemann um 1800 eingeführt hatte. Doch auch die klassische Homöopathie stellte für Dr. Schüssler nicht genau dar, wonach er strebte. So begründete er eine breiter abgestützte, eigenständige Heilmethode und grenzte sie deutlich von der Homöopathie ab, weil sie nicht auf dem von Samuel Hahnemann propagierten Simile-Prinzip („Ähnliches kann durch Ähnliches geheilt werden“) beruhte, sondern auf physiologisch-chemische Vorgänge im menschlichen Organismus zurückzuführen sei.

1874 erschien sein Werk: " Eine abgekürzte Therapie" und später "Biochemische Heilweise".

Portrait von Dr. Schüssler

Schüssler ging davon aus, dass Krankheiten auf der Basis nicht optimal funktionierender biochemischer Prozesse und als Folge eines „gestörten Mineralhaushaltes“ im Körper entstehen, wobei das Fehlen nur eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtigen kann. Dabei steht aus seiner biochemischen Betrachtung im Vordergrund, dass es sich bei den Schüsslersalzen nicht um eine Substitutionstherapie handelt, die fehlende Stoffe im Körper ersetzt.

Vielmehr regulieren die 12 Funktionsmittel und die später entdeckten 15 Ergänzungsmittel den Mineralstoffhaushalt der Zellen und stellen ein physiologisches Gleichgewicht wieder her. Da viele Funktionen der Zellen massgeblich von anorganischen Stoffen und Spurenelementen abhängen, die bei der Zellarbeit durch die Membran ein und austreten, können sie beinahe alle Abläufe um und innerhalb der Zelle wieder normalisieren und so zur Verbesserung aller Stoffwechselvorgängen im Körper beitragen.

Die Erfahrung zeigt, dass durch die Einnahme von Schüsslersalzen über einen gewissen Zeitraum regulatorische Störungen positiv beeinflusst und die Selbstheilungskräfte unseres Körpers dadurch unterstützt werden können.

Schüsslersalze

Kosten einer Schüsslersalzberatung
Eine Schüsslersalzberatung dauert in der Regel 30 Minuten Fr. 60.- pro Beratung